Im Spätsommer 2020 haben wir unser erstes Wohnprojekt begonnen: 6 Wohnungen für 7 obdachlose Menschen, die wir durch eine Sozialarbeiterin sehr engmaschig betreuen und begleiten, mit dem Ziel, dass sie wieder ein eigenständiges Leben führen können. Wir haben bisher fast nur positive Erfahrungen gemacht und können sagen: Housing First funktioniert! Durch unsere positiven Erfahrungen ermutigt, haben wir uns jetzt entschlossen, ein zweites, weiteres Wohnprojekt dieser Art auf die Beine zu stellen. Die Stadt Hamburg ist leider sehr zögerlich bei Thema „Housing First“, obwohl sich dieses Prinzip in anderen Ländern und Städten bereits bewährt hat, und arbeitet erst jetzt an einem Modellprojekt. Wir wollen nicht auf die Politik warten und handeln als privater gemeinnütziger Verein selbst. Zu diesem Zweck sind wir in guten Gesprächen mit einem Wohnungsbauunternehmen sowie einer Stiftung, um dieses zweite Wohnprojekt auf die Beine zu stellen. Der anvisierte Starttermin ist der 01. Januar 2022. Wir werden hier über den weiteren Fortgang berichten.